Impfbus macht beim Kürbissonntag Station

Der Impfbus des Kreises Gütersloh macht beim Kürbissonntag Station. Foto: Kreis Gütersloh

Stadtmarketing GmbH finanziert Tests für frisch Geimpfte

Rietberg. Mit dem Kürbissonntag steht am Wochenende der erste verkaufsoffene Sonntag seit Beginn der Corona-Pandemie im Rietberger Terminkalender. An diesem Tag macht auch der Impfbus des Kreises Gütersloh Station, dann haben alle, die noch nicht oder nicht vollständig gegen das Corona-Virus geimpft sind, die Chance, sich den schützenden Piks abzuholen.

Der Impfbus hält in der Zeit von 13 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz am Jugendhaus Südtorschule. Alle Impfwilligen ab 16 Jahren können sich dort impfen lassen, Kinderimpfungen wird es an diesem Tag nicht geben. Zur Verfügung stehen die Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna – dieser nur als Zweitimpfung – und Johnson & Johnson. Letzterer wird allerdings nicht an Frauen unter 40 verimpft. Wer sich den Piks abholen möchte, sollte seinen Personalausweis und im Idealfall auch die elektronische Gesundheitskarte sowie den Impfpass mitbringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Damit alle, die sich am Sonntag impfen lassen, anschließend auch den Kürbissonntag in der Rathausstraße besuchen können, hat die Stadtmarketing Rietberg GmbH den DRK-Kreisverband Gütersloh gebeten, ebenfalls in der Zeit von 13 bis 18 Uhr ein Testzentrum am Jugendhaus Südtorschule aufzubauen. Alle, die sich am Sonntag impfen lassen, können sich dort anschließend auf Kosten der Stadtmarketing Rietberg GmbH testen lassen – denn bekanntlich darf den Kürbissonntag nur besuchen, wer von Corona genesen, negativ getestet (Schnelltest reicht, nicht älter als 48 Stunden) oder vollständig geimpft ist, und unmittelbar nach einer Impfung ist dieser „vollständige Status“ noch nicht erreicht.

Beim Kürbissonntag öffnen am Sonntag in der Zeit von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte im Historischen Stadtkern, ein Bauernmarkt mit gut 20 Ständen wird zusätzlich entlang der Rathausstraße aufgebaut. Ein Kinderkarussell dreht sich im südlichen Teil der Rathausstraße, ein Luftballonkünstler zaubert hübsche Figuren, die Marching-Band „Jazzpolizei“ präsentiert eine Mischung aus Swing, New-Orleans-Jazz, Dixieland und Comedy. Maskottchen Rieti bekommt an diesem Sonntag Verstärkung in Form eines wandelnden Kürbisses. Und auch das Kunsthaus Rietberg – Museum Wilfried Koch, wo aktuell die farbenfrohe Ed-Heck-Ausstellung zu sehen ist, beteiligt sich am Geschehen: Am Sonntagnachmittag ist der Eintritt ins Kunsthaus für Besucher kostenlos.