Rieti-Sonntag muss dieses Jahr ausfallen

Größere Veranstaltungen sind aus Corona-Gründen weiterhin nicht möglich

Rietberg. Der für Sonntag, 21. März, im Historischen Rietberger Stadtkern vorgesehene Rieti-Sonntag muss wie erwartet ausfallen. Die Beschlüsse aus der jüngsten Ministerpräsidenten-Konferenz machen eine Veranstaltung in dieser Größenordnung weiterhin unmöglich.

Der Lockdown wird grundsätzlich bis zum 28. März verlängert, also dürfen bis auf Weiteres aus Corona-Schutzgründen keine Veranstaltungen stattfinden. Dieser Tatsache fällt auch der diesjährige Rieti-Sonntag zum Opfer, der eigentlich jetzt im März im Terminkalender gestanden hätte. Auch der damit verbundene verkaufsoffene Sonntag muss ausfallen. „Schade, wir hätten gern mal wieder ein bisschen Trubel in der Innenstadt gehabt, aber zur jetzigen Zeit kann eine solch große Veranstaltung wie der Rieti-Sonntag einfach nicht stattfinden“, bedauert Peter Milsch, Geschäftsführer der Stadtmarketing Rietberg GmbH.

Gemeinsam mit den heimischen Händlern und Gastronomen hofft er, dass sich die Corona-Lage rasch entspannt, damit die für die zweite Jahreshälfte geplanten Wochenend-Veranstaltungen mit den angeschlossenen verkaufsoffenen Sonntagen wieder möglich sind.