Noch drei verkaufsoffene Sonntage im Jahr 2022

Nach dem Rieti-Sonntag geht's im September weiter

Rietberg. Für das Jahr 2022 plant die Stadtmarketing Rietberg GmbH gemeinsam mit den heimischen Händlern und Gastronomen vier verkaufsoffene Sonntage. Den Anfang hat am 3. April der Rieti-Sonntag gemacht, der flankiert wurde von einem bunten Frühlingsmarkt mit etwa 25 Ständen zwischen Nord- und Südtor. Nach dem Kürbissonntag im vergangenen Oktober, dem ersten verkaufsoffenen Sonntag seit Beginn der Corona-Pandemie, scheint endlich wieder etwas Planbarkeit einzukehren. Daher sollen, wenn alles klappt, in der zweiten Jahreshälfte auch die vorgesehenen drei weiteren verkaufsoffenen Sonntage stattfinden, jeweils mit einem bunten Rahmenprogramm, so dass sich die Rietberger Innenstadt mit Leben füllt.

Die Planungen gehen von einem weitgehend "normalen" Veranstaltungsjahr aus. Wenn Corona es zulässt, sollen die sonst üblichen verkaufsoffenen Sonntage wieder in den Terminkalender aufgenommen werden: der Stoppelmarkt-Sonntag am 11. September, der Kürbissonntag am 30. Oktober und der Adventsmarkt-Sonntag am 11. Dezember.